Hier geht es zum

Antiquariat Neue Kritik

Revolte und Reflexion

Wolfgang Kraushaar

Revolte und Reflexion

Politische Aufsätze 1976-87

 

200 Seiten
14,8 x 21,0 cm
broschiert
ISBN 978-3-8015-0233-1
16,00 EUR

bestellen
Autor / Pressestimmen
 

Mit scharfsinnigen und differenzierten Essays hat Wolfgang Kraushaar die Protestbewegungen der letzten 25 Jahre kritisch begleitet: Beat-Ära und Subversive Aktion, Kommunarden und Weiberrat, antiautoritäre Fraktion und Stadtguerilla, Kadergruppen und Parteigründer, Grüne und Alternative, Punks und Autonome.

 

Die vorliegenden Texte sind keine Einkerbungen am Stammbaum einer ehemals Neuen Linken. Wo sie Erinnerungen evozieren, da werden utopische Energien freigesetzt. Wo sie zu Ideen inspirieren, da werden eingeschlafene Wünsche geweckt. Es handelt sich um Gedankenstationen am Strom der Bewegung. Die Partei der Grünen kann nicht alles gewesen sein.

 

Aus dem Inhalt: Kinder einer abenteurlichen Dialektik. Die Subversive Aktion / Time Is On My Side. Die Beat-Ära / Autoritärer Staat und antiautoritäre Bewegung. Zum Organisationsreferat von Rudi Dutschke und Hans-Jürgen Krahl / Die Schleyer-Entführung: 44 Tage ohne Opposition. Die Linke im Zirkelschluss von RAF und Staat / Autonomie oder Getto. Thesen zum Verhältnis von Alternativ- und Fluchtbewegung / Linke Geisterfahrer. Zum Solidaritätskongress für Rudolf Bahro / Über die Instrumentalisierbarkeit der linken Moral / Der Tribut der Überpoduktion / Realitäts-Dementi mit Knarre. 

Pressestimmen

Ob es das Verhältnis zur RAF, zur Arbeiterklasse oder zu den Arbeitsimmigranten ist, ob es um die Schüsse an der Startbahn oder um den Häuserkampf der Frankfurter Spontis in den 70ern geht, Kraushaar diagnostiziert eine zumeist tiefgehend unpolitische, da an der mystifizierten »Linken Identität« und nicht an der Analyse politischer Prozesse orientierte Herangehensweise. Kraushaars Insistieren auf »Reflexion im Kontext der Bewegungen« macht den Wert der Textsammlung aus.

Kölner StadtRevue

 

Diese außergewöhnliche und lebendig erzählte Lebensgeschichte ist eine Fundgrube für Kenner der polnischen Literatur und ein ungewöhnliches menschliches Dokument.

Ekz – informationsdienst 

zurück... drucken...