Hier geht es zum

Antiquariat Neue Kritik

Juliane Vogel

Juliane Vogel

Elisabeth von Österreich
 

Juliane Vogel, geboren 1959 in Mainz, Studium der Germanistik und Anglistik in Wien und Freiburg i. Brsg. 1986 Promotion über »Philologische Idyllen. Antike Mythologie in Literatur und Wissenschaft der Jahrhundertwende«. Ab 1989 Universitätsassistentin am Germanistischen Institut der Universität Wien. 1994-1996 Erwin Schrödinger-Stipendium an der Technischen Universität Berlin. 2001 Habilitation über »Die Furie und das Gesetz. Zur Dramaturgie der großen Szene in der Tragödie des 19. Jahrhunderts«. Gastdozenturen an der Universität Klagenfurt, der Universität Freiburg und der Universität Perugia. Mitarbeit am Forschungsprojekt: »The Body of the Queen« an der Europäischen Universität Fiesole. 2002/03 Fellow am IFK, Wien. Derzeit am Institut für Deutsche Philologie der Ludwig Maximilian Universität München. Zahlreiche Aufsätze zur Literatur des Fin de siècle und zur österreichischen Gegenwartsliteratur (Elfriede Jelinek, Friederike Mayröcker, Christoph Ransmayr, Thomas Bernhard).

zurück...