Hier geht es zum

Antiquariat Neue Kritik

Eva Hoffman

© Foto: Macej Rusinek

Eva Hoffman

Lost in Translation
 

1945 wurde Eva Hoffman in Krakau als Kind jüdischer Eltern geboren, die den Holocaust versteckt in einem Bunker in der Ukraine überlebt hatten. Als das Mädchen dreizehn Jahre alt war, emigrierte die Familie nach Kanada. Eva Hoffmann, die in Polen Musikunterricht genommen hatte, gab ihre Ambitionen, Konzertpianistin zu werden, auf und emigrierte mit 19 Jahren nach Texas, bevor sie sich in New York niederließ. Sie studierte in den USA, unter anderem in Harvard, und lehrte später Literaturwissenschaft. Von 1979 bis 1990 arbeitete sie für »The New York Times Book Review«. Heute lebt Eva Hoffman in Hampstead, in London. Sie ist Gastprofessorin am Massachusetts Institute of Technology und lehrt Kreatives Schreiben an der University of East Anglia. Für ihre Arbeiten erhielt sie zahlreiche Preise.

zurück...