Hier geht es zum

Antiquariat Neue Kritik

Alexander Galitsch

Alexander Galitsch

Der Strick zum Paradies
 

Alexander Galitsch - eigentlich Ginsburg - wurde am 19.10.1919 geboren. Er war einer der letzten Schüler des berühmten Tschechow-Regisseurs Konstantin Stanislawskij, gleichzeitig einer der ersten Absolventen des Gorki-Instituts, der Moskauer Schriftstellerschule, und bis Ende der fünfziger Jahre ein anerkannter, geförderter Bühnen- und Filmautor in der Sowjetunion. In den sechziger Jahren wurden seine ideologiekritischen Stücke verboten, in denen er u.a. die problematische Situation der Juden in der UdSSR thematisierte. Als er daraufhin begann, eigene Lieder öffentlich vorzutragen, wurde Galitsch aus dem Verband der Filmschaffenden und der Schriftsteller ausgeschlossen und war gezwungen zu emigrieren. Am 15.12.1977 starb Alexander Galitsch in Paris.

zurück...