Hier geht es zum

Antiquariat Neue Kritik

Sor Juana Inés de la Cruz

Sor Juana Inés de la Cruz

Die Antwort an Schwester PhilotheaDer Traum»Es höre mich dein Auge«
 

Sor Juana Inés de la Cruz gilt als die größte Lyrikerin ihres Landes. 1648 als uneheliches Kind geboren, lernte sie bereits als Dreijährige lesen und schreiben. Mit 18 Jahren trat sie einem Klosterorden bei, um ihre Unabhängigkeit zu bewahren und sich wissenschaftlichen Studien widmen zu können. 1690 wurde sie von einem mexikanischen Bischof ermahnt, ihren Verstand zu bändigen und sich auf das Studium der Heiligen Bücher zu beschränken. Obwohl sie mit großem intellektuellen Geschick ihr Recht, sich mit weltlicher Literatur und Wissenschaft zu befassen, verteidigte, konnte und durfte sie ihre Studien nicht fortführen. Als 1694 in Mexiko die Pest ausbrach, wurde sie Krankenschwester. Sor Juana Inés de la Cruz starb im April 1695.

zurück...